HolstiMaxxx

HolstiMaxxx

von thx-meister

Budget: ca. 43.000,- EUR

Heimkino weiterempfehlen

Ausstattung

Produktgruppe
Marke / Modell
DLP-Projektoren (4:3) SHARP XV-Z91E (DLP, 800 x 600 Pixel)
Rolloleinwände (4:3) Deluxx Rolloleinwand, 200 x 150 cm, 4:3
LCD-TVs (16:9) PHILIPS LCD, 23 Zoll, 16:9
DVD-Player DENON DVD-2900
AV- Vorverstärker /-Decoder ROTEL RSP 1098
2-Kanalendstufen PARASOUND HCA 1200 MKII, 5x
Tuner ROTEL RT-1080
Front-/Standlautsprecher Bowers & Wilkins Nautilus 802, 2x
Center-Lautsprecher Bowers & Wilkins Nautilus HTM1
Surroundlautsprecher Bowers & Wilkins Matrix 802 SIII, 2x
Subwoofer Bowers & Wilkins Nautilus 800
Netzkabel Groneberg TS-Premium, 8x
Chinchkabel OEHLBACH Subwoofer
Chinchkabel Groneberg TS-Premium (Digital-Kabel)
Lautsprecherkabel Bowers & Wilkins CDC 8 V2 mit WBTs 0645
NF-Kabel OEHLBACH 5.1 XXL
Netzkabel Groneberg (Netzleiste) TS-Premium Duo DS7 mit Filter
Videokabel (S-Video) OEHLBACH XXL-S-Video-Kabel
Videokabel (RGB) OEHLBACH XXL-RGB-Kabel
Heimkino-Ausstattung Blotevogel STR-magnetic-Absorber
Heimkino-Ausstattung OEHLBACH Absorber
© Alle gezeigten/abgebildeten Produkte, Marken, Logos und Bezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Vor vier Jahren fing alles an!
Es begann mit einem Umzug und ich wusste damals noch nicht, dass sämtliche neue Nachbarn mit dem HKDD-Virus (Home-Kino-Dolby-Digital-Syndrom) befallen waren, angesteckt von einem blöden Nachbarn namens Thorsten. So zogen meine Frau und ich völlig arglos in dieses Haus.
Zu dieser Zeit kam gerade die neue Play-Station 2 auf den Markt, die ich mir sofort kaufte und meine Seele damit verkaufte. Ich wusste es nur noch nicht.
Gleich abends spielte ich mit meiner neuen Errungenschaft und es dauerte nicht lange, da schaute mein neuer Nachbar Thorsten mit breitgedrückter Nase durch das Stubenfenster.
Ob er mitspielen könne, fragte er mich und ich lud ihn sogleich zu einem kleinen Spielchen ein. Plötzlich jedoch sprang er auf und rief, er komme gleich wieder, er müsse nur mal eben etwas von oben holen.
Als er wieder kam, hatte er einen silbernen Kasten unterm Arm und verkündete stolz: „Ein Beamer! So mein Freund, jetzt können wir richtig spielen.“
Als ich dann auf meiner blanken Wand das F1 Spiel in 4 mtr. Breite sah, war es um mich geschehen.
„So`n Ding muss ich auch haben“, dachte ich, und als unser Spiel zu Ende war, ging ich gleich ins Internet, um mir einen Beamer zu besorgen. Das war der erste Schritt.
Bis zu diesem Zeitpunkt war eigentlich noch gar nichts los, doch dann lud Thorsten meine Frau und mich zu einer Home-Kino Vorführung bei ihm ein.
Ich kam an diesem Abend das erste Mal mit Home-Kino in Berührung und es war sofort um mich geschehen. Ich muss hier hinzufügen, dass Thorsten ein „Kinoverrückter“ ist. Da stand eine Anlage, bestehend aus B&W N 801 usw., inklusive Kinostühle und Schüttelbecher. Das Feinste vom Feinsten. Ich erlebte an diesem Abend Kino im HIGH END Bereich, hören + sehen + fühlen! Ich kann Euch sagen, das war der Hammer! Und nach der Vorführung war der Virus auch auf mich übergesprungen. Rettungslos verloren.
„So was müssen wir auch haben, mein Schatz“, sagte ich zu meiner Frau und als diese nickte, war alles beschlossene Sache.
Natürlich hatte ich keine Ahnung von Nichts und fragte Thorsten gleich Löcher in den Bauch. Was ich denn alles haben müsste, was das alles kosten würde, welche Produkte von welchen Firmen und vieles mehr, damit es sich wenigstens halb so gut anhören würde wie bei ihm. Ich muss sagen, er hat mich sehr gut beraten und ich habe alles für ca. 3000 DM bekommen. Nur für den Beamer musste ich damals leider noch 9000 DM hinlegen, zum Glück gibt es ja heute schon Vergleichbares für 1500 €.
Aber wie sich sicher jeder denken kann, war ich mit meiner Erstausstattung lange nicht zufrieden und so ging alles seinen Weg. Immer wieder wurde ausgetauscht und verbessert, die Infektion sitzt tief und es gibt – glaube ich – keine Heilung.
Ich habe dann nach und nach alles „Wohnzimmer-tauglich“ gemacht, da ich ja keinen extra Raum dafür habe und ich denke, das ist mir ganz gut gelungen.
Die Bilder, die ihr jetzt seht, sind in einem Jahr bestimmt wieder überholt, denn es wird weiter ausgetauscht und verbessert, immer wenn etwas Geld dafür über ist.

Fazit : Der Nachbar hat Schuld oder......
zieht niemals um, ohne euch vorher gewissenhaft über die Nachbarn zu informieren, es könnte sonst teuer werden!


Viele Grüße
THX-Meister
Heimkino weiterempfehlen Mein Heimkino präsentieren
Jetzt Prämien sichern!

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Die perfekte Welle

    von Stefan Schickedanz (video,5/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Die perfekte Welle
    Dieses Heimkino schmückt sich nicht nur mit gleich zwei Oscars. Mit seinen wellenförmigen Seitenwänden mit Bambus-Holz-Oberflächen hätte es [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Chrome Story

    von Stefan Schickedanz (video,4/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Chrome Story
    Weniger ist mehr, muss sich der Besitzer dieses erlesenen, aber äußerst puristischen Heimkinos gesagt haben. Sein Burmester-Piega-2.1-System [...] mehr
  • My Own PrivateMax

    Doppelwand und Dauerkarte

    von Cai Brockmann (heimkinomarkt.de)

    Heimkino-Reportage - Doppelwand und Dauerkarte
    Okay, fürs „Kino“ zu Hause sollten Bild und Sound nicht zu klein sein und perfekt zueinander passen. Das weiß jeder. Doch erst ein rundum st [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Portable Cinema, von Marcus
Heimkino-Videoclip - Portable Cinema
Play

04:12

Salino Kino, von Jost
Heimkino-Videoclip - Salino Kino
Play

05:05

ATLANTIS Cinema, von Thomas+Michi
Heimkino-Videoclip - ATLANTIS Cinema
Play

03:19