dk's Heimkino

dk's Heimkino

von Dominic

Budget: ca. 7.500.- EUR

Heimkino weiterempfehlen

Ausstattung

Produktgruppe
Marke / Modell
Plasma-TVs (16:9) LG RZ-42PX2RVA (852x480 Bildpunkte - WVGA)
AV-Receiver YAMAHA RX-V 2700
Mono-Endstufen Vincent SP-996, 3x
DVD-Player DENON DVD-1920
Front-/Standlautsprecher nubert nuLine CS-70, 2x
Center-Lautsprecher nubert nuLine CS-70
Surroundlautsprecher nubert nuLine DS-50, 2x
Heimkino-Ausstattung nubert ATM-85 (Front & Center)
Lautsprecherständer nubert BS-80 (Front)
Lautsprecherständer nubert BSC-58 (Center)
Lautsprecherständer nubert BS-103 (Rear)
Universalfernbedienungen Logitech Harmony Remote 555
Heimkino-Ausstattung nubert Bolide Schockabsorber, 12x
iPod Apple iPod 3G
iPod Docking-Station YAMAHA iPod-Adapter YDS-10
HDMI-Kabel OEHLBACH XXL Made in Blue
HDMI-Kabel in-akustik Matrix S-1
Chinchkabel Basic Xtreme Low Noise
Chinchkabel Basic Silver Line
Lautsprecherkabel OEHLBACH 4 qmm
Lautsprecherkabel Alfatec 2,5 qmm
HF-Kabel OEHLBACH AK 2002 Set
Netzleisten Brennenstuhl BF 30000
Netzleisten Brennenstuhl MB-156-2S
© Alle gezeigten/abgebildeten Produkte, Marken, Logos und Bezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Wie alles begann...
Wie bei vielen Heimkinoanhängern hat auch bei mir das heimische Kinovergnügen in kleinen Schritten begonnen. Vorgeprägt von einer Stereo-Kompaktanlage startete ich vor etwa 6 Jahren mit einem Röhrenfernseher, einem günstigen AV-Receiver und einem 5.1-Mini-Satelliten-System in die Heimkinowelt. Über den Zeitraum von einem Jahr änderte sich mein Empfinden bezüglich der Qualitäten dieser Lautsprecher. Den Bass habe ich immer mehr als störend und dröhnend empfunden und der Klang war mit den kleinen Lautsprechern einfach nicht natürlich. Vor allem bei Filmen musste ich feststellen, dass die Stimmen über Center-Lautsprecher sehr blechern klangen. Der Nachfolger war ein 5.0-System der selben Firma, das aus Stand- und Regallautsprechern bestand. In einem nahegelegenen Elektrofachgeschäft konnte ich diese Lautsprecher probehören und entschloss mich prompt zum Kauf. Als ich nach hause kam und die Lautsprecher angeschlossen hatte kam dann die Ernüchterung. Kurz gesagt: Die Umstellung auf dieses System brachte unterm Strich nicht den gewünschten Effekt. Klanglich waren sie besser als die Vorgänger, aber es war nicht der große Wurf. Dazu kam noch, dass sich der Höreindruck vom Laden nicht mit dem Höreindruck von zu hause deckte.

Zu diesem Zeitpunkt wurde ich das erste mal auf Nubert aufmerksam, die in Foren und Testberichten immer durch ausgezeichnete Qualität und ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis auffiel. Als gebürtiger Schwabe dauerte es nicht lange, bis ich von der ca. 40 km entfernten Firma angetan war. Nach einer längeren Recherche, Vergleichen und einem Besuch bei Nubert stand für mich fest, dass mein Heimkino durch Lautsprecher der nuLine-Serie aufgewertet werden sollte. Da ich bei den vorigen Lautsprechern schlechte Erfahrungen mit dem klanglichen Unterschied zwischen Verkaufsräume und in den eigenen vier Wänden gemacht habe, war ich bei diesem etwas skeptisch. Doch durch die Rückgabemöglichkeit von Nubert versuchte ich mein Glück und legte mir einen nuLine CS-70 Lautsprecher für den Centerbereich zu. Schon dieser eine Lautsprecher wertete mein Heimkino so massiv auf, dass die Umstellung auf Nubert beschlossene Sache war. Da mein Geldbeutel keine radikale Umstellung erlaubte, wurde in den folgenden Monaten alle anderen Lautsprecher sukzessive durch Nubert Lautsprecher ersetzt und teilweise auch durch ATM-Module erweitert. Das Ergebnis dieser Umstellung waren drei nuLine CS-70 Lautsprecher im Front- und Centerbereich, die jeweils mit einem ATM-85 ausgestattet wurden, sowie zwei DS-50 Lautsprechern im Rearbereich.

Ist-Zustand:
Im Moment werden die Nubert Lautsprecher von einem Yamaha RX-V2700 versorgt. Die DS-50 sind direkt angeschlossen. Das Signal für die CS-70 wird vom Vorverstärkerausgang des Yamahas abgegriffen, durch Nubert ATMs geschleift und von externe Vincent SP-996 Endstufen verstärkt. Als DVD-Player kommt ein Denon DVD-1920 zum Einsatz, der Fernseher ist ein 42“ LG Plasma und als Stative nutzte ich ausschliesslich original Nubert-Stative. Als ich mir die Aktiven-Tuning-Module zugelegt hatte entstand bei mir in den anderen Räumen ein tiefes, bebendes Geräusch. Erst durch den Einsatz von Schockabsorbern, die das Übertragen von Vibrationen minimieren, wurde dieser Nebeneffekt wieder behoben.

Klangeindruck:
Die nuLine Lautsprecher glänzen in jeder Disziplin. Ganz egal ob hohe Pegel bei einer Party oder leise, musikalische Untermalung beim Lernen gefordert sind. Sie arbeiten sowohl im Stereo als auch im Mehrkanalbetrieb jedes noch so kleine Detail glasklar heraus. Musikstücke jeder musikalischen Richtung, impulsive Filmeffekte oder einfach nur abgrundtiefe Bässe meistern die Lautsprecher auf beeindruckende Art und Weise. Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert, wie authentisch das Tonmaterial wiedergegeben wird und ertappe mich hin und wieder selbst dabei, wie ich mit einem dicken Grinsen auf dem Sofa sitze - Nubert-Besitzer wissen genau was ich meine ;-) An dieser Stelle sei noch zu erwähnen, dass ich mit den Nuberts noch nie einen Subwoofer vermisst habe.

Fazit:
Seit meiner Umstellung auf Nubert bin ich ein Fan dieser Firma und empfehle sie jedem weiter, der sich in Sachen Hifi und Heimkino verwöhnen möchte.
Heimkino weiterempfehlen Mein Heimkino präsentieren

Heimkinos

Neuzugang

Jetzt Prämien sichern!

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Obercool

    von Stefan Schickedanz (video,5/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Obercool
    Höher, heller, weiter: Das 2nd Floor Cinema mit 3D-fähigem D-ILA-Projektor und Klipsch-Boxen braucht sich nicht im Keller zu verstecken. Dol [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Platten B(e)au

    von Stefan Schickedanz (video,4/17), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Platten B(e)au
    Aus der Not machte der Besitzer dieses außergewöhnlichen Kellerkinos eine Tugend. Der ausführende Fachhändler plante ihm den als Lager für d [...] mehr
  • Studio D.I.Y.

    Götterdämmerung unterm Dach

    von Cai Brockmann (heimkinomarkt.de)

    Heimkino-Reportage - Götterdämmerung unterm Dach
    Der schnittige Sportwagen ist längst eingetauscht. Gegen eine bequemere, höhere Limousine. Denn dieses Ein- und Aussteigen auf Dackelhöhe – [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Grand Joya, von Andreas
Heimkino-Videoclip - Grand Joya
Play

02:40

Heimkino-Videoclip - Integrated Livingroom Cinema
Play

02:36

Salino Kino, von Jost
Heimkino-Videoclip - Salino Kino
Play

05:05