UNIVERSAL-CINEMA

UNIVERSAL-CINEMA

von Joe

Budget: ca. 10.000.- EUR

Heimkino weiterempfehlen

Ausstattung

Produktgruppe
Marke / Modell
LCD-Projektoren (16:9) Panasonic PT-AE700E (16:9 LCD-Projektor; 1.280x720 Bildpunkte)
Rahmenleinwände (16:9) Eigenbau (2,75m x 1,55m – 16:9) mit OPERA Folie von Gerriets
AV-Receiver SONY STR-DB930
DVD-Player DENON DVD-1940
Front-/Standlautsprecher nubert nuBox 400, 2x
Center-Lautsprecher nubert nuBox CS-330
Surroundlautsprecher nubert nuBox RS-300, 2x
Subwoofer nubert nuBox AW-440, 2x
Kabel OEHLBACH
Lichtsteuerungen Botex DC 4 P
© Alle gezeigten/abgebildeten Produkte, Marken, Logos und Bezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Hier die Entstehungsgeschichte meines "UNIVERSAL-CINEMAs"
Es war schon immer mein Traum, einen eigenen Raum für Kellerbar und Heimkino zu besitzen . Beim Neubau unseres Hauses wurde dann natürlich schon bei der Planung der Grundstein dazu gelegt. Es sollte ein „Universal“ – Raum werden, da eine Kellerbar oder Heimkino alleine vielleicht zu wenig genutzt wird. So entstand ein großer Hobbyraum mit rd. 40 m² der sich durch ein in die Decke eingearbeitetes (Vorhang-)Schienensystem auch beliebig teilen läßt . Dieser ist nun Heimkino, Kellerbar, Partyraum sowie Spielzimmer in einem. Um eine ordentliche Raumhöhe im Kinobereich zu bekommen, wurde dieser Teil des Kellers einfach um einen ½ Meter tiefer ausgebaggert und schon ergab sich eine Raumhöhe von rd. 3m. Dadurch war nun auch die Gestaltung auf zwei Ebenen möglich, was sich gerade im Hinblick auf die Abgrenzung zwischen Heimkino und Kellerbar als sehr günstig erwies .

Zur Verbesserung der Akustik wurde an der Decke eine „Streulochdecke“ mit dahinter liegender Faser-Dämmung angebracht. Strom- Lautsprecher- und Signalkabel wurden soweit es ging getrennt verlegt . Der Raum wird mit insgesamt 3 verschiedenen Stromkreisen für Musik, Licht und sonstiges versorgt. Gleichzeitig führen Leerrohre zu anderen Räumen um z.B. einen Multiroombetrieb zu ermöglichen. Besonders wichtig war mir, dass bei aller Technik kein Kabel sichtbar ist. Um auf der rechten Seite die Rearbox von Nubert an der richtigen Stelle anbringen zu können half nur rohe Gewalt: Da die ideale Position genau auf Höhe der Dartwand war , schlug ich kurzerhand mit einem Bohrhammer ein Loch in die Wand, verbaute eine Art Grotte mit Schubladenauszug und fertig war der wohl erste versenkbare Nubert Lautsprecher

Die eigentliche Heimkinoanlage kann über das Mischpult auch die Anlage der Kellerbar versorgen z.B. um hier einen zusätzlichen Rear Effekt zu bekommen. Gleichzeitig ist aber auch andersrum die Einspeisung des (Kellerbar-)Signals z.B. der DJ CD Player in die Nubert Anlage möglich, falls dies beispielsweise bei einer Party notwendig ist.

Ganz sicher gibt es noch den ein oder anderen Umbau, um akustisch oder optisch noch etwas zu verbessern. Gerade das ist es auch, was das eigene Lichtspielhaus so interessant macht.

Beschallung Bar (als Rear 2 zuschaltbar):
- Verstärker: Graetz HSA 4000
- Equalizer : Technics SH 8055
- Mischpult : Ecler 6-2 E
- DJ CD Player Numark CDN 22 MK 4
- zusätzlich: CD Wechsler, MiniDisc, Tape, CD Player
- Lautsprecher: JBL Control Pro 25
Heimkino weiterempfehlen Mein Heimkino präsentieren

Heimkinos

Neuzugang

New Blueline Cinema von Wolfgang
Jetzt Prämien sichern!

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Bilder einer Aufführung

    von Stefan Schickedanz (video,3/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Bilder einer Aufführung
    Entspannungspolitik und Mauerfall brachten Uni-HiFi in Leipzig hervor. 27 Jahre nach Glasnost wurde dort mit akustisch transparentem Tuch un [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Grüne Welle

    von Stefan Schickedanz (video,8/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Grüne Welle
    Dieses Heimkino wechselte mehrfach die Farbe. Heute erstrahlt es im Glanz grüner LED-Beleuchtung, die dem ansonsten schwarzen Raum das gewis [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Spitze des Eisbergs

    von Stefan Schickedanz (video,11/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Spitze des Eisbergs
    Was macht ein Kapitän an Land? Ganz einfach: Er tauscht Seefahrt gegen Sehvergnügen und lauscht Dolby Atmos, untermalt von einem 4K-Bild. Kl [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Heimkino-Videoclip - Studio D.I.Y. - Teil IV
Play

02:13

Resident Evil Cinema, von Torsten
Heimkino-Videoclip - Resident Evil Cinema
Play

02:46

Grand Joya, von Andreas
Heimkino-Videoclip - Grand Joya
Play

02:40