Barbarian's Cinema Lounge

Barbarian's Cinema Lounge

von Erdal

Budget: ca. 12.000,- EUR

Heimkino weiterempfehlen

Ausstattung

Produktgruppe
Marke / Modell
LCD-Projektoren (16:9) EPSON EMP-TW1000 (16:9 LCD-Projektor; 1.920x1.080 Bildpunkte - Full HD)
Rahmenleinwände (16:9) Cinetec 1.3 / Eigenbau Rahmenleinwand 2,70m x 1,50m (Format 16:9)
AV-Receiver harman/kardon AVR 635
Blu-ray Player SONY PLAYSTATION 3
Front-/Standlautsprecher Bowers & Wilkins CDM 7 NT, 2x
Center-Lautsprecher Bowers & Wilkins Nautilus HTM2
Surroundlautsprecher Bowers & Wilkins CDM SNT, 2x
Subwoofer nubert nuLook AW-1
Lautsprecherkabel in-akustik black&white
Kabel OEHLBACH
Kabel Mogami
Kabel Monster Cable
© Alle gezeigten/abgebildeten Produkte, Marken, Logos und Bezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Hier die Entstehungsgeschichte meiner "Barbarian's Cinema Lounge"
Angefangen hat alles mal vor über 12 Jahren. Mein erster Surround-Receiver war ein Sony für 600 DM der Dolby ProLogic beherrschte. Damals hatte ich noch ein 72 Zoll Röhren TV und natürlich einen Videorekorder. Mein Lautsprechersystem bestand aus einfachen Magnat Frontboxen, einem Eltax Center und Jamo Surrounds.

Schon damals war ich fasziniert vom Heimkino und bin es bis heute geblieben! Als dann endlich die ersten DVD-Player auf den Markt kamen kaufte ich mir einen Pioneer DV-717 und einen Pioneer VSA-E06 THX Verstärker. Das war wirklich eine tolle Kombination mit denen ich über Jahre viel Freude hatte!

Als Boxensystem hatte ich mir inzwischen das Teufel Theater 3 THX gegönnt, seinerzeit das günstigste THX-Set unter 5000 DM und einen 102cm Toshiba 40PW-8DG Rückprojektor für 4500 DM.

Meiner Frau allerdings waren das Teufel-System mit ihrem schwarzen und klobigen Design immer ein Dorn im Auge.

Irgendwann hab ich mich dann überreden lassen und die Pioneer Geräte und das Teufel THX System verkauft und bin auf Harman/Kardon und wohnzimmertaugliche B&W Lautsprecher umgestiegen. Beim Subwoofer hab ich mich für ein Nubert nuLook AW-1 entschieden, der mit seinem schicken und kompackten Design ein beindruckendes Bassfundament liefert.

Da mich neue Technologien schon immer gereizt haben bin ich ziemlich früh auf Blu-ray umgestiegen, obwohl der Formatkrieg zwischen HD-DVD noch im vollen Gange war.

Soundtechnisch sehe ich kein Handlungsbedarf, da meine B&Ws mich immer wieder aufs neue überraschen und die Klangqualität wirklich beeindruckend ist.

Was mir natürlich noch fehlt ist ein Full-HD Beamer - da die Preise derzeit ziemlich schnell fallen werde ich mir sicherlich bald einen zulegen.
Heimkino weiterempfehlen Mein Heimkino präsentieren

Heimkinos

Neuzugang

New Blueline Cinema von Wolfgang
Jetzt Prämien sichern!

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Sieben auf einen Streich

    von Stefan Schickedanz (video,12/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Sieben auf einen Streich
    Gleich sieben Zuschauer und eine über drei Meter breite Leinwand wollte ein Banker in seinem innen gerade einmal 3,14 Meter breiten Kellerki [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Bat Company

    von Stefan Schickedanz (video,10/15), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Bat Company
    Im Vorraum empfängt Batman die Gäste von Ralph’s 12.5 Kino Lounge, im Heimkino selbst leistet eine Puppe von Catwoman Gesellschaft. Auf knap [...] mehr
  • Privates Heimkino

    High-Life im Hinterhof

    von Stefan Schickedanz (video,7/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - High-Life im Hinterhof
    Es gibt Heimkinos, die verstecken sich hinter doppelten Wänden. In diesem Fall tarnt sich das Einfamilienhaus, welches das Kino beherbergt, [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Portable Cinema, von Marcus
Heimkino-Videoclip - Portable Cinema
Play

04:12

Heimkino-Videoclip - Integrated Livingroom Cinema
Play

02:36

Blue Zone, von Bernhard
Heimkino-Videoclip - Blue Zone
Play

04:12