Home Theater-PC Cinema

Home Theater-PC Cinema

von Guni’s Home Theater-PC

Budget: ca. 9.000,- EUR

Heimkino weiterempfehlen

Ausstattung

Produktgruppe
Marke / Modell
Rückprojektions-TVs SONY Bravia KDF E 50A11E
HTPCs Eigenbau
AV-Receiver DENON AVR 2106
Blu-ray Player LG HL-DT-ST GGC-H20L (PC-Laufwerk)
Front-/Standlautsprecher JBL Ti 1000 (Bauart: 2 wege, Bi-Wiring/-Amping Terminal), 2x
Center-Lautsprecher JBL Ti Center
Surroundlautsprecher JBL Ti 1000 (Bauart: 2 wege, Bi-Wiring/-Amping Terminal), 2x
Subwoofer Klang + Ton Peerless Sub XLS-10 (Lautsprecher Bausatz „Sub Kultur“ Plus Passivmembran XLS-10 Slave, 400gr - Det. 110 MK II – Verstärkermodul)
HDMI-Kabel OEHLBACH K8 MK ll (5m)
Lautsprecherkabel OEHLBACH 2x 4.0qmm
NF-Kabel OEHLBACH NF Y-Adapterkabel (für Subwoofer)
NF-Kabel OEHLBACH NF 113 Digital
Chinchkabel QED Conect 2, 6 Stück
Lichtsteuerungen Intertechno Funk Timer Fernbedienung mir 4x CMR-1000 Einbau Ein-Aus Schalter für Deckensbeleuchtung, Stehlampe, Deckenventilator und Videoschrank Beleuchtung
Universalfernbedienungen ONE FOR ALL 8
AV-Möbel mit Granit Füßen (Maßgefertigt)
AV-Möbel Videoregal (DVD Regal maßgefertigt)
© Alle gezeigten/abgebildeten Produkte, Marken, Logos und Bezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Hier noch ein paar Details zu meinem „Home Theater-PC Cinema"
Ich möchte Euch hier mein Home Theater PC vorstellen. Den PC als Multimediale Verwaltung für Bilder, Videos, Musik, DVDs und Blu-ray war schon immer Chefsache für mich. Doch leider ist es ein sehr langer Weg bis alles perfekt zusammenspielt. Inzwischen haben die Hersteller von Hard und Software aber begriffen, daß früher oder später kein Weg daran vorbei führt und haben kräftig nachgebessert.

Das größte Problem besteht wohl darin die einzelnen Komponenten selbst zusammenzufügen. Angefangen über die Soundkarte, Grafikkarte, Blu-ray Laufwerk bis hin zum Mainboard und Software. Auch das Gehäuse spielt eine große Rolle, denn es muss Wohnzimmer tauglich sein.

In Sachen Musik braucht man heute auch keine Kompromisse mehr einzugehen, die heutigen Soundkarten spielen durchaus in High End Bereich mit, damit meine ich allerdings keine Soundkarten von der Stange, High End fängt ab einem Wert von 150 EUR an.

Hat man es erst einmal geschafft und nennt einen Home Theater-PC sein eigen, wird man Nichts anderes mehr haben wollen. Denn durch seinen modularen Aufbau das heißt Austauschbarkeit aller Komponenten, durch bessere und durch seine flexible Möglichkeit alle multimedialen Inhalte wiederzugeben sei es über TV oder der HiFi Anlage, ist der Home Theater-PC unschlagbar.

Das einzige was man jetzt noch braucht sind gute HiFi Komponenten (Verstärker, Lautsprecher) und natürlich einen Projektor oder ein LCD TV.

Auch möchte ich die Nachteile nicht verschweigen. Dies wäre zum einen die Lautstärke (Lüfter) und zum anderen, daß ein Home Theater-PC nicht von einer Fernbedienung aus steuerbar ist (noch nicht). Man braucht immer noch eine Funk oder Infrarottastatur, die leider den dreifachen Raum einer normalen Fernbedienung einnimmt.

Ich hoffe, ich konnte manchen unter Euch so ein klein wenig den Home Theater-PC näher bringen.

Hinweis zur HTPC Software
Da es nicht unerheblich ist welche Software man benutzt, gebe ich hier noch eine kurze Beschreibung:
- Betriebssystem: Windows XP Sp3
- Video Software : Power DVD Version 9 Ultra Blu Ray
- Audio Software : jetAudio
- Grafikkarte: neuester Ati Treiber. Über den Treiber legt man ein Profil fest, dies bedeutet beim umschalten von einem auf den anderen Monitor (LCD Tv), wird zum Beispiel der Lüfter gesteuert (Geschwindigkeit von 25 %), so dass die Geräuschkulisse erheblich abnimmt.

Ausstattung HTPC
- Soundkarte: AuzenTech X-FI Prelude 7.1
- Grafikkarte: ATI Radeon HD 4850 Series (512 MB) mit HDMI out
- Gehäuse: Silverstone Lascala LC01
- Laufwerk: Blu-ray LG HL-DT-ST GGC-H20L
- Sat Karte: TechnoTrend TT-budget S2-3200 - DVB-S2-Empfänger PCI
- Monitor ACER 22" TFT B2216W
Heimkino weiterempfehlen Mein Heimkino präsentieren

Heimkinos

Neuzugang

Overlook Cinema von Dominik
Jetzt Prämien sichern!

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Double Feature

    von Stefan Schickedanz (video,2/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Double Feature
    Doppelt gemoppelt hält besser. Für ein Paar aus Baden-Württemberg gilt diese goldene Regel auch fürs Heimkino. Mit dem „Big Boom“ und dem „R [...] mehr
  • Captain E.

    Club der winterharten Palmen

    von Cai Brockmann (heimkinomarkt.de)

    Heimkino-Reportage - Club der winterharten Palmen
    Der Mann besitzt eine unglaubliche Begeisterungsfähigkeit. Und eine tiefe Abneigung gegen halbe Sachen. Also ist Herr E. von feinstem Highen [...] mehr
  • Privates Heimkino

    White gediehen

    von Stefan Schickedanz (video,1/17), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - White gediehen
    Weiß, Schwarz und die dazwischen liegenden Schattierungen von Grau haben es dem Besitzer dieses Heimkinos angetan. Das Black&White Cinema be [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Heimkino-Videoclip - Studio D.I.Y. - Teil IV
Play

02:13

Grand Joya, von Andreas
Heimkino-Videoclip - Grand Joya
Play

02:40

High Def, von Christoph
Heimkino-Videoclip - High Def
Play

02:29