Black & White Cinema

Black & White Cinema

von Sven B.

Budget: ca. 4.400,- EUR

Heimkino weiterempfehlen

Ausstattung

Produktgruppe
Marke / Modell
LCD-TVs (16:9) TOSHIBA 42XV505D (42 Zoll, 1.920x1.080 Bildpunkte - Full-HD)
AV-Receiver YAMAHA RX-V457
Blu-ray Player SONY BDP-350
Front-/Standlautsprecher HECO Aleva 400, 2x
Center-Lautsprecher HECO Aleva Center 2
Surroundlautsprecher HECO Aleva 200, 2x
Subwoofer HECO Aleva Sub 25
Lautsprecherständer Arcus
Kabel OEHLBACH
Sonstiges Bowers & Wilkins Bananas
Sat-Receiver TOPFIELD TF 5050 CI
Universalfernbedienungen Logitech Harmony 885
Absorber OEHLBACH Spikes S 2000 (unter dem Center Speaker)
© Alle gezeigten/abgebildeten Produkte, Marken, Logos und Bezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Hier noch ein paar Details zur Geschichte meines "Black & White Cinemas":
Die Entstehung des „Black & White Cinemas“ war im Vergleich zu meinen vorherigen Projekten eine „von heute auf morgen“ Aktion. Durch private wie auch räumliche Veränderungen eröffneten sich mir neue Möglichkeiten, meine Liebe zu Bild und Ton weiter auszuleben.

Ausschlaggebend war meine neue Wohnung, die durch viel weiße Flächen, Wände und Bodenfliesen eine klare, kalte und sterile Atmosphäre erzeugt. Was für viele abschreckend und unwohnlich erscheint, war genau was mich begeisterte. Ein harter Kontrast musste her – und da der große, schwarze Toshiba LCD bereits vorhanden war, folgte eine schwarze Ledercouch.

Wenige Monate beglückten mich mein damaliges 5.0 System von Infinity in Buche Design. Schließlich war der Entschluss besiegelt einen gewaltigen Einschnitt am Equipment vorzunehmen. Der DVD-Player wurde gegen einen Blu-ray Player getauscht und das 5.0 System musste 2 wundervollen Standboxen von Heco weichen.

Kurze Zeit später komplettierte Der Aleva Center 2 die Frontpartie und auch die hinteren Lautsprecher (Aleva 200) ließen nicht lang auf sich warten.

Schließlich konnte ich zu einem Schnäppchenpreis den Subwoofer Aleva Sub 25 erstehen, der den 5.1 Sound komplettiert und einen wirklich gewaltigen Klang wie Druck erzeugt.

Alle Kabel sind aus dem Hause „Oehlbach“, die Lautsprecher-Bananas stammen aus der „B&W“-Schmiede.

In den nächsten Wochen wird ein neuer SAT-Receiver ( Topfield 7700 ) folgen, der dann auch hochauflösendes TV in Surroundsound ermöglicht.

In ferner Zukunft wird ein Ibeam hinzustoßen, der „Übergangs“ - BD-Player wird einem Player aus dem Hause „Yamaha“ weichen und der AV-Receiver wird durch einen größeren ersetzt werden.

Mein altes Heimkino findet Ihr HIER
Heimkino weiterempfehlen Mein Heimkino präsentieren

Heimkinos

Neuzugang

Jetzt Prämien sichern!

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Programm-Kino

    von Stefan Schickedanz (video,3/15), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Programm-Kino
    Der 26-jährige Oliver L. spielt nicht mit Computern, er programmiert sie. Daher konnte er direkt aus dem Elternhaus ins Eigenheim ziehen und [...] mehr
  • Captain E.

    Club der winterharten Palmen

    von Cai Brockmann (heimkinomarkt.de)

    Heimkino-Reportage - Club der winterharten Palmen
    Der Mann besitzt eine unglaubliche Begeisterungsfähigkeit. Und eine tiefe Abneigung gegen halbe Sachen. Also ist Herr E. von feinstem Highen [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Germain Engineering

    von Stefan Schickedanz (video,11/17), Bilder: heimkinomarkt.de, Denon, Nubert

    Heimkino-Reportage - Germain Engineering
    In der Nähe der Luxemburger Grenze plante ein Mann namens Germain sein Traumkino und anschließend das Haus darum herum. Auf Facebook ließ er [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

ATLANTIS Cinema, von Thomas+Michi
Heimkino-Videoclip - ATLANTIS Cinema
Play

03:19

Salino Kino, von Jost
Heimkino-Videoclip - Salino Kino
Play

05:05

Heimkino-Videoclip - Integrated Livingroom Cinema
Play

02:36