HörrMaxx HomeCinema

HörrMaxx HomeCinema

von Fairland Studio

Budget: ca. 45.000,- EUR

Heimkino weiterempfehlen

Ausstattung

Produktgruppe
Marke / Modell
LCD-Projektoren (16:9) EPSON EH-TW5500 (16:9 - Full-HD LCD-Projektor; 1.920x1.080 Bildpunkte)
Rahmenleinwände (16:9) IMAGE Cadre No1 (2,60m x 1,46m – Format 16:9)
AV- Vorverstärker /-Decoder Arcam AVR600 (1.4a HD-Receiver)
Blu-ray Player Oppo Digital BDP-103EU
Lautsprechersets/-systeme JBL Synthesis III
Surround/Side-Lautsprecher Klipsch KS-525 THX System (Dipole), 2x
Surroundlautsprecher Klipsch CDT-3800-c ( In-Ceiling Serie), 2x
Subwoofer Klipsch RT 12D High End-Subwoofer, 2x
Absorber FAIRLAND STUDIO Resonatoren hinter der Leinwand und in allen Raumecken
Absorber FAIRLAND STUDIO Breitbandabsorber (Fairland FSM-Module) an Seiten-und Rückwand
Absorber FAIRLAND STUDIO Diffusoren im hinteren Deckenbereich sorgen für eine große Surroundabbildung
Ausstattender Fachhändler FAIRLAND STUDIO
© Alle gezeigten/abgebildeten Produkte, Marken, Logos und Bezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Weitere Heimkinos von FAIRLAND Studio gibts HIER

Anforderung an die Planung/Konzeptuion der HörrMaxx HomeCinemas:
- Renovierung eines Hauses
- Verlegung des Wohnraum Kinos in den Kelleraum
- Gute Kino-Akustik vom Profi

Durch die geringe Deckenhöhe bei fast allen Kellerkinos haben wir uns auf spezielle hochwirksame Akustikmodule spezialisiert.

Dieses sind abgestimmte Resonatoren, und ein spezielles Single Bass Array (SBA).

Kurze Erklärung SBA ( Single Bass Array):
Das Bassverhalten eines Raumes wird im Wesentlichen von den dominanten Eigenmoden bestimmt (Raumresonanzen). Neben den Schwankungen im Frequenzgang bewirken ungedämpfte Eigenmoden auch ein längeres Ausschwingen bei den entsprechenden Eigenfrequenzen - als Folge ergibt sich eine verwaschene und aufdringliche Basswiedergabe. Für die Nutzung eines Raumes als Heimkino bietet sich der Bau einer multifunktionalen Frontwand an, die Lautsprecher und Bassabsorber zur Bedämpfung der Längsmoden gleichermaßen aufnimmt. Den raumseitigen Abschluss bildet dann die Leinwand, so dass die Lautsprecher hinter der Leinwand positioniert sind und ein guter Ton-Bild-Bezug gegeben ist. Um die Quer- und Vertikalmoden des Raumes zu bedämpfen sind bei konventioneller Bauweise großvolumige Absorberkonstruktionen an den Seitenwänden und an der Raumdecke notwendig. Aufgrund der geringen Raumhöhen vieler üblicher Wohnräume von nur 250 cm ist dieses dann nicht durchführbar. Daher schlagen wir alternativ den Aufbau eines Single-Bass-Arrays an der Frontwand vor. Hier werden vier identische Subwoofer so positioniert und eingemessen, dass sich deren halbkugelförmige Schallwellen an der Abhörposition zur Zylinderwelle überlagern: Prinzip Single Bass Array

Im ersten Schritt analysierten wir die dominanten Raummoden (Raumresonanzen) und die Nachhallzeit des Kinos. Wir nennen das „den akustischer Fingerabdruck.

Durch einen vorhandenen Versatz im Grundriss konnten wir das Volumen nutzen und dort abgestimmte Resonatoren einbauen.Dadurch verbessert sich hörbar die störende Nachhallzeit im Bassbereich, sodass das wummern des Subwoofers nicht mehr im Vordergrund steht.

Für einen typischen Kinoton wählten wir ein Hornsystem von JBL-Sysnthesis (Synthesis III)

Da der Kelleraum recht klein ist, bauten wir in allen Eckbereichen des Raumes abgestimmte Resonatoren ein. An diesen Position sammelt sich in de Regel der höchste Schalldruck im Raum, den wir dann gut akustisch bearbeiten können. Leider konnten wir hier nicht unserer SBA System realisieren, da der Erker nicht über die gesamte Raumbreite verläuft. Keine Symmetrie !!

Durch die Aufstellung von 2 Stück Klipsch Subwoofern im Frontbereich, bekamen wir eine Verbesserung der Quermoden und holten uns mit den abgestimmten Resonatoren zusammen ein gutes Ergebnis ein.

Der Bauherr ist ein echter Film-Freak und besitzt eine große Sammlung von Filmfiguren und Kinoplakaten. Hierfür bauten wir Seitenregale mit integrierten Surround-Lautsprechern.

Original Kinostühle für Gäste findet man in de zweiten Reihe.

Der Hausherr und seine Ehefrau dürfen in den Luxus-Sesseln in der ersten Reihe Platz nehmen.

Akustik:
- Resonatoren hinter der Leinwand und in allen Raumecken.
- Breitbandabsorber (Fairland FSM-Module) an Seiten-und Rückwand.
- Diffusoren im hinteren Deckenbereich sorgen für eine große Surroundabbildung

FAIRLAND STUDIO – Realisiert seit über 17 Jahren professionelle Hifi- und Heimkinolösungen
Seit über 17 Jahren realisieren wir professionelle Hifi-und Heimkinolösungen. Fairland sieht sich nicht nur als Händler, sondern vor allem als Ideengeber, Planer und Installateur für Kunden, die das Besondere und vor allem das Hochwertige und Werthaltige erwarten. Unser Ziel ist es, ein optimales Seh- und Hörvergnügen nach Ihren Wünschen zu realisieren. Dabei ist es nicht unser bestreben den maximalen Verkaufspreis zu erwirtschaften, sondern eine ganz individuelle und funktionierende Lösung zu bieten. Wir planen, liefern und bauen private „Erlebnisräume“ in höchster Qualität mit den Spitzenprodukten renommierter Hersteller. Ob Installation in den Wohnraum oder die völlige Unsichtbarkeit bei der Lautsprecherinstallation durch Einbausysteme - unser Kunde erhält ein Setup dessen Leistungsfähigkeit nur durch den vorgegebenen finanziellen Rahmen begrenzt wird.

Die Allianz: FAIRLAND STUDIO und mbakustik
Wir, (Fairland Studio + mbakustik) haben die homeacousticsgroup geschaffen, um unsere jahrzehntelange Ton- und Filmstudioerfahrung auch privaten Kunden anzubieten. So werden Verfahren und Produkte, die in der Produktion von Ton- und Bildmaterial seit langem erfolgreich angewandt werden, erstmals auch dem Konsumenten zugänglich. Physikalisch fundiert, erprobt und ohne Esoterik. Aber mit viel Leidenschaft für Musik und Liebe zum Film.

FAIRLAND STUDIO:
Seit 17 Jahren gestaltet und plant Günter Henne Homecinemas und Hifi-Räume der besonderen Art. Als Gründer und Betreiber der legendären Fairland Musikstudios (70er-90er Jahre) verfügt er über einen enormen Erfahrungsschatz zum Thema Musikaufnahmen und richtigem Hören. Lautsprecher und Raumakustik sind seine Leidenschaft. Mit professionellen Komponeneten vertritt er klare Lösungen ohne Vodoo.

mbakustik:
Auf über 15 Jahre Innovation und Produktion wegweisender Akustik-Produkte blickt Gründer und Kopf des Unternehmens Markus Bertram zurück. Als anerkannter europäischer Akustik-Spezialist macht er umfassenden Mess- und Planungsservice erstmals auch dem Privatsektor zugänglich.
Weitere Infos Heimkino weiterempfehlen Mein Heimkino präsentieren

Heimkinos

Neuzugang

Jetzt Prämien sichern!

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Star Kult

    von Stefan Schickedanz (video,3/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Star Kult
    In Eigeninitiative erschuf sich ein filmbegeistertes Paar aus Hessen sein perfektes Kellerkino. Der Clou sind nicht nur die namengebenden Re [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Laptops und Lederhosen

    von Stefan Schickedanz (video,11/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Laptops und Lederhosen
    Ein Ferienhaus im Allgäu lädt dazu ein, den Kopf abzuschalten und das Entertainment an. In Kooperation von Nubert und dem Dienstleister Brai [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Programm-Kino

    von Stefan Schickedanz (video,3/15), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Programm-Kino
    Der 26-jährige Oliver L. spielt nicht mit Computern, er programmiert sie. Daher konnte er direkt aus dem Elternhaus ins Eigenheim ziehen und [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Grand Joya, von Andreas
Heimkino-Videoclip - Grand Joya
Play

02:40

Heimkino-Videoclip - Studio D.I.Y. - Teil IV
Play

02:13

High Def, von Christoph
Heimkino-Videoclip - High Def
Play

02:29