STARLINE Cinema - Teil 2

STARLINE Cinema - Teil 2

von Markus

Budget: ca. 20.000,- EUR

Heimkino weiterempfehlen

Ausstattung

Produktgruppe
Marke / Modell
DILA-Projektoren (16:9) JVC JVC DLA-X500 (16:9 - Full-HD 3D-DILA-Projektor; 1.920x1.080 Bildpunkte mit e-Shift Technologie zum Hochrechnen auf "4K")
Rahmenleinwände (16:9) DAVISION Cadre No. 1 (Vevo Acoustic Tuch), 16:9 (2,7 m x 1,52 m sichtbares Bild)
AV-Receiver marantz SR8002 (7-Kanal AV-Receiver mit je 125 Watt, THX Select 2, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS HD, Audio-Formate wie MP-3, WMA, AAC)
Blu-ray Player marantz BD7004
Blu-ray Player Panasonic DMP-BDT500 (3D Blu-ray Player)
Blu-ray Player Panasonic DMP-BD30
DVD-Player ROTEL RDV-1050 E (Progressive Scan)
Sat-Receiver HUMAX PR-HD1000 (HDTV tauglich)
Videospielkonsole Nintendo Nintendo 64
Front-/Standlautsprecher Infinity Beta 40 Stand-LS, 2x
Center-Lautsprecher Infinity Beta C 360
Surround/Side-Lautsprecher Magnat Vintage 420 Stand-LS, 2x
Surroundlautsprecher Teufel M500 D (Dipol), 2x
Subwoofer Klipsch RT-10D (mit Raumkorrektur)
Bass-Shaker I-BEAM Körperschallwandler - Damit der I-Beam auf jeder Sitzposition des Sofas spürbar ist, wurde das Sofa auf der Unterseite etwas modifiziert (mit 21 mm starkem Holz)
Stereo-Verstärker ITT 80 (Verstärker für I-Beam)
Kabel in-akustik
Kabel AIV
Kabel Goldkabel
Lichtsteuerungen Intertechno Düwi (insg. sind 11 Dimmer bzw. Ein/Ausschalter im Starline Cinema verbaut)
Heimkino-Ausstattung amazon Heimplanetarium - "Laser Stars Projector", welcher via Laser einen Sternenhimmel auf die Leinwand projiziert und / oder eine blaue sich bewegende Wolke - den "Sternenhimmel" projiziere ich meist auf die Leinwand (vor Filmbeginn)
© Alle gezeigten/abgebildeten Produkte, Marken, Logos und Bezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Mein erstes "Jurassic Park Cinema 1" findet Ihr HIER

Mein "Jurassic Park Cinema 2" findet Ihr HIER

Mein "STARLINE Cinema – Teil 1" findet Ihr HIER

Hier noch ein paar Details zu meinem „STARLINE Cinema – Teil 2 und den Updates":
Leinwandgestell:

Da sich hinter der Leinwand die beiden Front-Lautsprecher, der Center-Lautsprecher und zwei Fenster befinden, wurde für die Leinwand ein fahrbares Aluminiumgestell konstruiert. An dieses Leinwandgestell wurde auch die Leinwandbühne mit den Einbaustrahlern sowie die Leinwandmaskierung inkl. den Umlenkrollen und Scheibenwischermotoren befestigt. Der Trafo sowie die Steuerung für die Leinwandmaskierung sind im Inneren der Bühne versteckt. Das gesamte Leinwandgestell kann nun bei Bedarf nach vorne geschoben werden, damit man Zugang zu den Lautsprechern und den Fenstern hinter der Leinwand hat.

Leinwandmaskierung:
Die Leinwandmaskierung besteht aus den zwei Maskierungsbrettern, mehreren Umlenkrollen, zwei Scheibenwischermotoren sowie Schubladenführungen. Die Maskierungsbretter können getrennt voneinander gesteuert werden, sodass die Maskierung auf die verschiedenen Bildformate exakt angepasst werden kann.

Lautsprecher:
Damit echte Kino-Atmosphäre entsteht, entschied ich mich für den Einsatz einer akustisch transparenten Leinwand, hinter der sich die beiden Front- und der Center-Lautsprecher befinden. Der Subwoofer ist hinter dem linken, roten Vorhang versteckt. Natürlich wurde auch der I-Beam im neuen Starline Cinema integriert, der für entsprechenden Körperschall sorgt. Die beiden Surround-Lautsprecher haben ihren Platz auf je einem mit Dämmwolle befüllten Quader. Somit wird vermieden, dass die Membranen der Surround-Lautsprecher von der Rückenlehne des Sofas verdeckt wird. Für die Surround Back-Lautsprecher wurden entsprechende Wandhalterungen inkl. Verkleidung gebaut.

Getränkehalter:
Damit die Getränkebecher einen festen Platz haben, wurden für diese zwei Halter aus Holz gefertigt. Da nicht immer Becher in der gleichen Größe verwendet werden oder evtl. auch mal Flaschen zum Einsatz kommen, wurden die Becherhalter so konstruiert, dass die Öffnungen der Löcher mittels einer „Schublade“ verkleinert werden können (siehe Bilder). Somit haben die Becher oder Flaschen stets einen festen Halt.

Deckenleuchte:
Da auch die Deckenleuchte optisch zum Starline Cinema passen sollte, entschied ich mich für den Bau einer rechteckigen Deckenleuchte mit einer Filmstreifenumrandung. Diese wurde mithilfe einer Fräsmaschine erstellt. Die Einbaustrahler können bei Bedarf entsprechend gedimmt werden. Auch das Starline Cinema Schild entstand im Eigenbau. Die Buchstaben wurden ebenfalls mithilfe einer Fräsmaschine erstellt, goldfarben lackiert und anschließend auf das schwarz bemalte Schild geklebt.

Hifi-Rack:
Auf dem Glasrack sind sämtliche Zuspielgeräte untergebracht.
Die Anschlüsse, Kabel, ... der entsprechenden Geräte sind vom nebenan befindlichen Technik-Raum zugänglich.

Meine „STARLINE Cinema – Teil 2 Updates":
- Neuer JVC DLA X500 Projekor mit 3D sowie e-Shift Technologie zum Hochrechnen auf "4K" / vorher SANYO PLV-Z2000 16:9 FullHD LCD-Projektor

- Neue Sourround-Back Lautsprecher: 2x Teufel M 500 D Dipole / vorher 2x Teufel M100 D Dipole

- Neuer 3D Blu-ray Player Panasonic DMP-BDT 500 / vorher Panasonic DMP-BD30

- neues 5-Sitzer Sofa mit verstellbaren Kopfstützen

- "Laser Stars Projector": Für mein Heimplanetarium kommt jetzt der "Laser Stars Projector" zum Einsatz, welcher via Laser einen Sternenhimmel auf die Leinwand projiziert und / oder eine blaue sich bewegende Wolke. Den "Sternenhimmel" projiziere ich meist auf die Leinwand (vor Filmbeginn).
Heimkino weiterempfehlen Mein Heimkino präsentieren

Heimkinos

Neuzugang

Jetzt Prämien sichern!

Heimkinos

Reportagen

  • Blue Zone

    The Blue Zone

    von Cai Brockmann (IMAGE Home Entertainment)

    Heimkino-Reportage - The Blue Zone
    Das passiert mir nicht oft, wirklich nicht. Aber hier und jetzt, mitten in Hessen und am hellichten Tag, durchflutet es mich: das seltene Ge [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Sieben auf einen Streich

    von Stefan Schickedanz (video,12/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Sieben auf einen Streich
    Gleich sieben Zuschauer und eine über drei Meter breite Leinwand wollte ein Banker in seinem innen gerade einmal 3,14 Meter breiten Kellerki [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Bat Company

    von Stefan Schickedanz (video,10/15), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Bat Company
    Im Vorraum empfängt Batman die Gäste von Ralph’s 12.5 Kino Lounge, im Heimkino selbst leistet eine Puppe von Catwoman Gesellschaft. Auf knap [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Blue Zone, von Bernhard
Heimkino-Videoclip - Blue Zone
Play

04:12

Heimkino-Videoclip - Studio D.I.Y. - Teil IV
Play

02:13

ATLANTIS Cinema, von Thomas+Michi
Heimkino-Videoclip - ATLANTIS Cinema
Play

03:19