Skyline Four Cinema

Skyline Four Cinema

von Nils

Budget: Extravagant

Heimkino weiterempfehlen

Panorama-Bilder

Ausstattung

Produktgruppe
Marke / Modell
DILA-Projektoren (16:9) JVC DLA- X7500 (4k 3D- DILA-Projektor; 3.840 x 2.160 Pixel Bildpunkte mit E-Shift 4-Technologie) mit Prismasonic Anamorphot mit elektrischem Schlitten
Rahmenleinwände (21:9) 3,00m x 1,28m Curved Leinwand mit lackiertem Tuch für Maskierung (Leinwandrahmen ist größer als sichtbares Bild)
AV- Vorverstärker /-Decoder YAMAHA MusicCast CX-A5100 (11.2-Kanal AV-Vorverstärker, Dolby Atmos® Unterstützung, DTS:X™ Unterstützung, AVENTAGE Konzept, Next-Generation CINEMA DSP HD3, kompatibel mit allen neuen Formaten)
7-Kanalendstufen Nakamichi AVP1 (7.1 Kanal Endstufe), 3x
2-Kanalendstufen CAMCO D-Power 4
2-Kanalendstufen Eigenentwicklung Amp für Körperschallwandler mit DSP, 2x
8-Kanalendstufen 8 Kanal DSPs, 2x
Blu-ray Player oppo UDP203 (4k UHD Blu-ray Player)
Mediaserver NVIDIA Shield
Mediaserver QNAP NAS
Front-/Standlautsprecher FM-Audio Room Custom Speaker (mit Beyma Air Motion Transformer und 18Sound Mitteltöner)
Front-/Standlautsprecher FM-Audio Room Custom Speaker für Atmos Speaker (Front-High - mit Beyma Coaxiale incl Horn)
Center-Lautsprecher FM-Audio Room Custom Speaker (mit Beyma Air Motion Transformer und 18Sound Mitteltöner)
Surroundlautsprecher FM-Audio Room Custom Speaker (mit Beyma Coaxiale incl Horn), 8x
Surroundlautsprecher FM-Audio Room Custom Speaker für Atmos Speaker (Rear-High - mit Beyma Coaxiale incl Horn)
Subwoofer FM-Audio DBA mit 16 ScanSpeak Chassis und Alumiummembran
Subwoofer FM-Audio 4 Earthquake Q10B Körperschallwandler
Heimkino-Ausstattung FM-Audio Frequenzweichen auf den Raum hin entwickelt
Ausstattender Fachhändler FM-Audio
© Alle gezeigten/abgebildeten Produkte, Marken, Logos und Bezeichnungen sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.
Hier noch ein paar Informationen zu meinem „Skyline Four Cinema“:
Das Heimkino wurde sehr aufwendig für den Neubau eines Einfamilienhauses im Keller konzipiert - Alles musste sich dem technischen und akustischen Optimum unterordnen.

Der Rohbau des Raumes hat die Maße 5,96 m auf 3,94 m, die Raumhöhe betrug stattliche 2,75 m. Der Raum bekam für die Minimierung von möglichen akustischen Schwingungen extra einen verstärktem Estrich. Die Raummaße entsprechen einer optimalen Winkelkonstellation für eine Dolby Atmos-Referenzinstallation inkl. Baffle Wall. Alle Winkel sind ideal auf einen Referenzsitzplatz ausgerichtet.

Der Beton des Kellers bekam einen Spezialanstrich zur Schimmelprävention und ist auf
Wohnkellerniveau von außen gedämmt worden.
Für die ausreichende Belüftung des fensterlosen Raumes sorgt eine eigene Lüftungsanlage mit Kreuzwärmetauscher – eigens hierfür wurden beim Kellerhersteller passende Durchbrüche beauftragt.

Der extra eingerichtete Technikraum hinter dem Kinoraum hat eine Größe von 1,40m x 3,94m. Selbst hier wurden die Wände aufwendig akustisch behandelt, damit keine Geräusche in den Kinoraum vordringen.

Die Frontlautsprecher haben einen sehr hohen Wirkungsgrad, die Mitteltöner besitzen leistungsstarke Neodymmagneten und als Hochton wurde ein Beyma Air Motion Transformer mit Horn eingebaut. Die drei Frontlautsprecher wurden aktiv und minimalphasig aufgebaut.

Die Surround- und Deckenlautsprecher wurden auf den Raum entwickelt, das heißt die Frequenzweichen wurden nicht nur im Freifeld gemessen, sondern auch insbesondere an die Raumgegebenheiten angepasst. Dies wurden auf den Weichen berücksichtigt.

Die Güte der verbauten Komponenten sind so exzellent und die Abstimmung an den Raum so ideal, dass kein herkömmliches professionelles Produkt hier das Wasser reichen könnte.

Eine ganz wichtige akustische Bedeutung kommt dem Double Bass Array (DBA) zu.
Die 16 Subwoofer der Firma ScanSpeak sorgen für absolute Kontrolle bis 100hz.
Der Übergabepunkt (Rolloff) der Konstruktion ist so gewählt, dass der Druckkammereffekt oder auf
Englisch RoomGain sich optimal ergänzt. Das Ergebnis ist eine optimale Messung und Tiefgang bis
11hz ohne Dröhnen.

An den Seitenwänden und der Rückwand kommen selbstgefertigte 1D QRD Diffusoren zum Einsatz mit tiefer Scatter Frequenz (Fertigprodukte sind oft nicht tief genug).

Highlight und Namensgeber ist der große 2D QRD Diffusor der umgangsprachlich auch Skyline Diffusor genannt wird. Hier wurden 2028 Holzklötze 7 Grad schräg gesägt, 4 fach lackiert, von Hand geschliffen und ein Sternenhimmel integriert mit dem Sternzeichen Zwillinge von Sindelfingen aus gesehen in Maßstabsgerecht.

Die Seitliche Beleuchtung wird indirekt eingeleitet, so dass die Streifen an den Wänden homogen
leuchten.

Anforderungen Ton:
- CAD Planung für spätere Kontrolle und genauere Umsetzung
- mittlere Nachhallzeit von 200ms über den Frequenzbereich 100Hz- 20000Hz
- Soundsystem: FM-Audio Room Custom Speaker
- Subwoofer: DBA mit 16 ScanSpeak Chassis und Alumiummembran

- Amping
3x Nakamichi AVP1,
1x Camco D-Power 4
2x Pascal S-Pro 2 mit AllDSP Signature Edition Eigenbau

- Lückenlose Abbildung eines Surround Effektes
- Immersive Feeling durch Körperschallwandler incl. DSP Ansteuerung
- Surround Array für die zweite Sitzreihe incl. DSP Ansteuerung
- Geringe Schallausbreitung im Haus

Anforderung Bild:
- Lichtstarker Projektor
- 3D Fähig
- 4K HDR fähig
- Implementierung eigener EOTF Kurven per ARVE Tool
- Kalibrierbar um PCI D3 Farbraum abzudecken
- Cuved Leinwand in Verbindung mit einem Anamorphot
- Akustisch transparente Leinwand mit geringer Verfälschung der Lautsprecher
- maximaler Kontrast durch schwarzer Stoffbespannung

Steuerung:
- Individuelle Steuerung incl. Einbindung aller gängigen Plattformen
- Intelligente Lichtsteuerung
- Abfrage des Kühlschrankes über einen Google Kalender -> Wird zum Beispiel Samstag Kinobetrieb eingetragen, wird Freitag der Kühlschrank runterkühlen.
- Beleuchtete Subwooferchassis

Sonstiges:
- Intro mit professionellem Sprecher
- elektrisch verstellbare Sessel
- Popcornmaschine
- Candybar
- Kontrollmonitor im Technikraum
- Fernseher im Eingangsbereich für Kinovorprogramm
- Pissoir und Getränkevorrat neben dem Kino
Heimkino weiterempfehlen Mein Heimkino präsentieren

Heimkinos

Reportagen

Heimkino-Reportage: Das Juwel vom Nils

Privates Heimkino

Das Juwel vom Nils

von Stefan Schickedanz (video,1/18), Bilder: heimkinomarkt.de


Heimkino-Reportage: Das Juwel vom Nils
Heimkino-Reportage: Das Juwel vom Nils
Heimkino-Reportage: Das Juwel vom Nils
Heimkino-Reportage: Das Juwel vom Nils

Nach insgesamt 17 Monaten für Planung und Bau kann der stolze Vater dieses Kinos Musik und Filme jetzt so genießen, wie er es sich immer erträumt hat. Dafür sorgen eigene Lautsprecher, unterstützt durch ein DBA mit 16 Subs. [...] zum Artikel

Heimkinos

Neuzugang

Behind The Walls Cinema von Elektro Wierzba
Jetzt Prämien sichern!

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    KEF Munich-Q

    von Stefan Schickedanz (video,6/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - KEF Munich-Q
    In München steht nicht nur ein Hofbräuhaus. Im Süden der Stadt realisierte ein betuchter Genießer seinen Traum vom audiophilen Heimkino in e [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Brit for fun

    von Stefan Schickedanz (video,3/17), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Brit for fun
    Schon in der Grundschule begeisterte sich der Besitzer dieses Kinos für Filme, nachdem er selbst als Schauspieler in einem TV-Beitrag mitmac [...] mehr
  • My Own PrivateMax

    Doppelwand und Dauerkarte

    von Cai Brockmann (heimkinomarkt.de)

    Heimkino-Reportage - Doppelwand und Dauerkarte
    Okay, fürs „Kino“ zu Hause sollten Bild und Sound nicht zu klein sein und perfekt zueinander passen. Das weiß jeder. Doch erst ein rundum st [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Resident Evil Cinema, von Torsten
Heimkino-Videoclip - Resident Evil Cinema
Play

02:46

Grand Joya, von Andreas
Heimkino-Videoclip - Grand Joya
Play

02:40

Blue Zone, von Bernhard
Heimkino-Videoclip - Blue Zone
Play

04:12