Heimkinos

Reportage

Aufmacher

Studio D.I.Y.

Götterdämmerung unterm Dach

von Cai Brockmann (heimkinomarkt.de)


Seite 1234

In den Neunzigern bricht mit der Digitaltechnik – endlich – ein neues Zeitalter an. Plötzlich scheint alles möglich zu sein, wovon er immer geträumt hatte, wirklich alles! Die unbegrenzten Optionen reizen den passionierten Bits-and-Bytes-Profi. Die lang ersehnte verlustfreie Datenbearbeitung am Computer motiviert ihn zur Neu- und Wiederentdeckung von bewegten, tönenden Bildern.

Also weckt Herr L. das faszinierende Hobby behutsam aus der Tiefschlafphase und ist angesichts unbegrenzter Möglichkeiten fest entschlossen, neue digitale Projekte schon bald in voller Pracht auf die eigene Leinwand zu bringen. Die ist zwar noch nicht da, aber ausreichend Spielwiese dürfte vorhanden sein.

Ein ehemaliges Kinderzimmer im Obergeschoss ist zu diesem Zeitpunkt längst schon als HiFi-Stereoraum verplant – da wird sich doch auch ein freies Plätzchen für eine anständige Leinwand finden. Und für einen ordentlichen Projektor. Und für zusätzliche Highend-Boxen samt passender Elektronik, denn professioneller Surroundsound ist natürlich Pflicht. Auch der Schneide- und Editierplatz im Raum schräg gegenüber wird technologisch ordentlich aufgemotzt. Nur so kann er die neue geballte Pixelpower, unter anderem zugespielt von einer feinen HDTV-Kamera, in gebührender Qualität bearbeiten.

Ohrenschmaus & Augenweide
Der Fortschritt lässt sich wahrlich sehen und hören – und neuerdings auch spüren: Als fundamentale Ergänzung der tonstudiogerechten Aktiv-Lautsprecher steht nun auch der exakt passende Subwoofer bereit; ein Profiprodukt aus dem Hause Musikelektronik Geithain, das in einem ganz speziellen Blau lackiert wurde und mit den drei Frontboxen harmoniert. Auch hat die ohnehin schon ausgewogene Klangbalance noch durch das digitale Raumkorrektur-System von Audissey gewonnen – die Sound-Anlage von Herrn L. ist ein Traum für Surround-Gourmets und Audiophile gleichermaßen.

In puncto Bild geht’s sogar noch ein bisschen eindrucksvoller zu. Bei Zuspielern und Bildquellen schöpft Herr L. aus dem Vollen, nutzt die gesamte Bandbreite des modernen Programmangebots aus. Für ihn ist Heimkino „viel mehr als nur DVDs schauen“, und er spricht bevorzugt vom „Multimedia-Raum“. So hat er, neben seiner glühenden Leidenschaft für Eigenproduktionen, auch ein ausgeprägtes Faible für anspruchsvolles TV-Programm. Das gelangt via Premiere-Decoder in HD-Qualität oder auch im guten alten PAL-Format – mit Scaler, versteht sich – auf die maskierbare Leinwand.

Heimkinos

Neuzugang

New Blueline Cinema von Wolfgang

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Stil hilft viel

    von Stefan Schickedanz (video,7/17), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Stil hilft viel
    Musik und Heimkino auf höchstem Niveau – und das Ganze auch noch wohnraumfreundlich dargeboten. Mit diesem Wunsch ging ein besonders anspruc [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Das Juwel vom Nils

    von Stefan Schickedanz (video,1/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Das Juwel vom Nils
    Nach insgesamt 17 Monaten für Planung und Bau kann der stolze Vater dieses Kinos Musik und Filme jetzt so genießen, wie er es sich immer ert [...] mehr
  • Privates Heimkino

    A Star Wars born

    von Stefan Schickedanz (video,5/17), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - A Star Wars born
    Mit einer gehörigen Prise Humor entstand das Panic Room Cinema in Eigenregie, das sich selbst nicht so ernst nimmt. Doch bei Star Wars hört [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

ALSTER Cinema, von Emil
Heimkino-Videoclip - ALSTER Cinema
Play

02:07

Heimkino-Videoclip - Studio D.I.Y. - Teil IV
Play

02:13

Resident Evil Cinema, von Torsten
Heimkino-Videoclip - Resident Evil Cinema
Play

02:46