Heimkinos

Reportage

Aufmacher

Privates Heimkino

Einstweilige Vorführung

von Stefan Schickedanz (video,9/14), Bilder: heimkinomarkt.de


Was macht ein Kinonarr, wenn er von einem Haus mit eigenem „Kinosaal“ in eine überschaubare Eigentumswohnung zieht? Er verständigt sich mit dem Architekten und schafft einen multifunktionalen Lebensbereich aus Wohnzimmer, Essdiele und Heimkino mit 4K-Projektion.

Der Besitzer dieses prächtigen Heimkinos ist ein bescheidener Mann. Nicht nur, weil er auf seine alten Tage aus einem Haus in eine Eigentumswohnung umgezogen ist. Er möchte auch weder abgebildet werden („ich bin nicht sonderlich fotogen“) noch seinen Namen veröffentlicht sehen.

In seiner neuen Eigentumswohnung dachte sich Herr L. von der Bergstraße einen ca. 45 m2 großen Multifunktionsraum aus. Auf Knopfdruck verwandelt sich die Kombination aus Wohnzimmer und Diele in ein Heimkino.

In seiner neuen Eigentumswohnung dachte sich Herr L. von der Bergstraße einen ca. 45 m2 großen Multifunktionsraum aus. Auf Knopfdruck verwandelt sich die Kombination aus Wohnzimmer und Diele in ein Heimkino.

Nennen wir unseren Cineasten also Herrn L. Die Abkürzung seines Nachnamens klingt nach Agentenfilm, womit wir bei der nächsten Eigenheit wären: Herr L. mag zwar James Bond, aber keine typischen Actionfilme und auch keine anderen reißerischen Blockbuster mit lauten Knalleffekten. Er hat aber trotzdem ein Aufgebot an Projektions- und Tontechnik, das man als absoluten Overkill bezeichnen könnte. Damit schaut er dann etwa Dr. Schiwago, einen seiner Lieblingsfilme aus rund 250 gekauften DVDs und Blu-ray Discs. Besonders gerne verfolgt er (abgesehen von Satellitenfernsehen in XXL) seine Eigenproduktionen, die er neuerdings am Mac schneidet und auf DVD brennt.

Die Welt ist nicht genug
Herr L. reist so viel, dass es vermutlich einfacher gewesen wäre, ihn nach den Ländern zu befragen, die er noch nicht kennt. Ob Afrika, Indien, Thailand, Nord-, Mittelamerika oder jüngst vier Wochen auf dem Schiff mit Ziel Südamerika – der Pensionär besucht die Welt und bannt sie auf den SD-Chip seiner JVC-Kompaktkamera im Format 16:9 Full HD. Zu Hause entstehen daraus in wochenlanger Regiearbeit mithilfe von Adobe Premiere mit Musik unterlegte Reiseberichte in semiprofessioneller Qualität. Die schaut er dann mit seiner Familie und mit Freunden – in Topqualität mit 4K-Projektion und Surround-Sound über Studio-Monitore.

Die 3,65 m breite Stewart-Leinwand im Format 21:9 besitzt eine automatische 16:9-Maskierung.

Die 3,65 m breite Stewart-Leinwand im Format 21:9 besitzt eine automatische 16:9-Maskierung.

Dafür macht sein Zimmer, das wirkt, wie vom Innenarchitekten entworfen – Herr L. hat es jedoch selbst gestaltet –, eine Verwandlung durch. Aus der dezenten, wie die Wände rot gestrichenen Verblendung oberhalb der Fernsterfront fährt automatisch eine 3,65 Meter breite Leinwand im Format 21:9 herunter. Für seine 16:9-Filme lässt ein zweiter Motor auf Knopfdruck eine entsprechende Maskierung herunter, um den Kontrasteindruck zu verbessern. Ansonsten sieht man nur die für sein früheres Heimkino in speziellem Blau lackierten Lautsprecher vom Profi-Ausrüster Geithain aus Sachsen, dessen Boxen zum Beispiel auch vom MDR in Leipzig für Surround-Abmischungen genutzt werden. Die restliche Elektronik hat der Erbauer in der Speisekammer versteckt.

Durch eine Öffnung wirft der 4K-3D-Projektor von Sony das Bild wie aus einem Vorführraum im Kino mit perfekter Schärfe an die Wand. Somit setzt diese ästhetisch ansprechende, aber keinesfalls protzige Inszenierung technische und optische Maßstäbe für die Integration kompromissloser Heimkino-Lösungen in ein uneingeschränkt nutzbares Wohnambiente. „Halbe Sachen sind nicht mein Ding“, sagt der ehemalige Software-Entwickler. Er pflegt sogar eine Datenbank auf seinem PC, in der alle Filme erfasst sind.

Heimkinos

Neuzugang

All Around Cinema von HiFi Forum

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    A Star Wars born

    von Stefan Schickedanz (video,5/17), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - A Star Wars born
    Mit einer gehörigen Prise Humor entstand das Panic Room Cinema in Eigenregie, das sich selbst nicht so ernst nimmt. Doch bei Star Wars hört [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Der Profi-Cineast

    von Stefan Schickedanz (video,10/14), Bilder: heimkinomarkt.de, Andreas Ortner

    Heimkino-Reportage - Der Profi-Cineast
    Im Red-Rooster-Kino von Peter Maffay wird hart gearbeitet. Nachdem wir einen Einblick bekamen, was dieser Mann alles macht, glauben wir ihm [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Schräge Ideen

    von Stefan Schickedanz (video,2/17), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Schräge Ideen
    Mit einem filmreifen Kulissenbau lieferte ein Leipziger nicht nur eine überzeugende Lösung zur Unterbringung seines AV-Systems in einer Dach [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Heimkino-Videoclip - Integrated Livingroom Cinema
Play

02:36

ATLANTIS Cinema, von Thomas+Michi
Heimkino-Videoclip - ATLANTIS Cinema
Play

03:19

Blue Zone, von Bernhard
Heimkino-Videoclip - Blue Zone
Play

04:12