Heimkinos

Reportage

Aufmacher

The Hidden Cinema

Metalmania - gemütlich!

von Cai Brockmann (IMAGE Home Entertainment)


Seite 12345

Frau G. ist jobmäßig zwar gänzlich anders aufgestellt, aber unter der Woche fast ebenso viel unterwegs wie ihr Mann. Frau G. betreut nämlich Fertighäuser der Firma Finger, und zwar 1.) in ganz Deutschland und 2.) vom Grundriss bis zur Kundenabnahme. Und die studierte Architektin fühlt sich dabei trotz umfangreicher Dienstreisen wohl. Nicht zuletzt trug ihr Job ja auch dazu bei, dass wir heute bei dem jungen Paar zu Gast sind. Denn vor rund drei Jahren bot ihr die Firma ein Grundstück zum Kauf an, nah der Heimat und überaus günstig. Nach sorgfältiger Kalkulation erwies sich diese Offerte als willkommene Alternative zur ungeliebten Mietwohnung. In den etwas beengten Räumlichkeiten hatten die beiden Filmfans bereits den Grundstock zum erträumten ausgewachsenen Heimkino gelegt – und schon einen etwas verkniffenen Nachbarn näher kennenlernen müssen, der mit der zunehmend potenteren und basstüchtigen Soundanlage von nebenan keinen – und erst Recht nicht seinen – Nutzen erkennen konnte.

Ein eigenes Haus lockte daher nicht nur mit erheblich mehr Platz, sondern auch mit pegeltechnischer Freiheit. Auch rückte damit das lang ersehnte Riesenbild mittels Projektor und Leinwand in greifbare Nähe. Herr und Frau G. ergriffen die Gelegenheit und planten ein unauffälliges, aber elegantes und pfiffiges Häuschen, das unbedingt mit einem eigenen Heimkino-Areal ausgestattet sein musste. Ein abgeschlossenes Zimmer stand dabei nicht zur Debatte, auch kein Kellerraum oder irgendein winziges Loch unterm Dach. Vielmehr sollte sich das künftige Privatkino zu einer Seite dem Wohnzimmer und den weiteren angrenzenden Räumlichkeiten öffnen. Eine semi-integrative Lösung, sozusagen. Nicht direkt Wohnzimmer, aber auch kein einsames Separée.

Kein Problem, Frau G. ist schließlich vom Fach. Zudem konnte sie bereits auf etliche Erfahrungen zurückgreifen, die ihre Kunden, vom filmbegeisterten Bauherrn bis zum störrischen Architektenkollegen, in puncto Heimkino gemacht hatten. Gesagt, geplant, gebaut. Ein paar Monate später ist das freundlich gestaltete Wunschhaus fertig. Im Erdgeschoss verschmelzen Küche, Essbereich, Wohnzimmer und Wintergarten nahtlos, aber dennoch räumlich strukturiert. Und von den insgesamt 72 offenen Quadratmetern wartet, gegenüber dem rundum verglasten Wintergarten, ein Viertel der Fläche auf Heimkino-Bestückung.

Endlich ist genug Platz, um die nacheinander einzeln erworbenen Teufel-Lautsprecher und den großen selbstgebauten Subwoofer unterzubringen. Auch eine anständige Leinwand passt jetzt mühelos hinein, sie ist nur noch nicht gebaut. Doch eines ist klar: Das zukünftige Riesenbild soll und wird – jetzt heißt’s tapfer sein, liebe Bärenfellfreunde – den dort installierten Kamin vollständig verdecken. Bis es allerdings so weit ist, dass der echte Kamin womöglich mit einem viel größeren, nämlich projizierten Kamin in 16:9 übertrumpft werden kann, ziehen noch gut zwei Jahre ins Land. So lange stehen Lautsprecher und Elektronik etwas verloren im ansonsten schmucklosen Raum herum und verbreiten alles andere als Kinoatmosphäre.

Das designierte Lichtspielhaus ist tatsächlich zwei Jahre lang nichts weiter als ein helles Halbzimmer ohne Flair, ohne cineastische Würze. Der Vorhang bleibt dementsprechend häufig geschlossen, die Vorstellungen fallen öfter aus als ursprünglich geplant. Warum eigentlich? Zum einen, weil Herr und Frau G. mit dem Hausbau eine durchaus perfektionistische Ader freigelegt haben und eine Sache lieber gar nicht, als nur zur Hälfte durchziehen. „Das Ambiente muss zu 100 Prozent stimmen“, sagt Frau G. und ihr Mann nickt. Zum anderen dauert es eben diese Zeit, bis die beiden auf etwas stoßen, was den brachliegenden Innenausbau endlich beschleunigt.

Heimkinos

Neuzugang

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Fair Trade

    von Stefan Schickedanz (video,6/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Fair Trade
    Am liebsten plant Fairland seine Kinos von einem weißen Blatt aus. In diesem Kellerkino galt es, vorhandene Lautsprecher-Systeme und eine Sa [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Hessenschau

    von Stefan Schickedanz (video,9/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Hessenschau
    Wenn das Heimkino fester Bestandteil des Lebensbereichs werden soll, man aber im normalen Alltag nichts sehen darf von der Technik, bedarf e [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Die unendliche Geschichte

    von Stefan Schickedanz (video,1/16), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Die unendliche Geschichte
    Dieses Kino zeichnet sich durch zwei Besonderheiten aus: Es fügt sich sehr gut in das Wohnzimmer eines filmbegeisterten Bayern ein und es en [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Heimkino-Videoclip - Integrated Livingroom Cinema
Play

02:36

Resident Evil Cinema, von Torsten
Heimkino-Videoclip - Resident Evil Cinema
Play

02:46

Grand Joya, von Andreas
Heimkino-Videoclip - Grand Joya
Play

02:40