Heimkinos

Reportage

Aufmacher

Privates Heimkino

Wand aufs Hertz

von Stefan Schickedanz (video,7/18), Bilder: heimkinomarkt.de


Man kann sein Heimkino in den Keller verbannen oder sein Wohnzimmer mit Boxen und Elektronik überfluten. Wer wie hier den zweiten Weg wählt, muss aber nicht zwangsläufig auf Wohnkomfort verzichten. Man versenkt einfach die ganze Technik in der Wand.

Das Heimkino in den Keller zu verbannen, gilt für viele als probates Mittel, wenn man Unterhaltung auf höchstem Niveau genießen möchte, ohne seinen Einrichtungsstil und Wohnkomfort zu kompromittieren. Doch in dem Fall fiel diese Lösung von vornherein aus. Zum einen handelt es sich nicht um ein Einfamilienhaus, zum anderen handelt es sich um ein Penthouse auf einem vierstöckigen Gebäude.

Die Elektronik, die größtenteils vom Exoten Primare stammt, wurde samt den Einbau-Lautsprechern von Bowers & Wilkins in einer maßgeschneiderten Schrankwand untergebracht.

Die Elektronik, die größtenteils vom Exoten Primare stammt, wurde samt den Einbau-Lautsprechern von Bowers & Wilkins in einer maßgeschneiderten Schrankwand untergebracht.

Zum Glück geht es um einen Neubau, und das Paar, dem die 200-Quadratmeter-Wohnung gehört, wandte sich frühzeitig an einen ausgewiesenen Experten, das HiFi Forum Baiersdorf. Gründer Heiko Neundörfer verrät: Anderthalb Jahre dauerte das Projekt von der Planung bis zur Fertigstellung. Doch das Resultat zeigt, dass diese umfassende Lösung für unterschiedlichste Belange alle Mühe wert war.

Ein Heimkino zu schaffen, das gleichzeitig audiophiles Musikhören ermöglicht ohne den Wohnwert zu schmälern, ist eine ganz schöne Herausfordeurng. Wenn dabei allerdings wie beim „The Wall Cinema“ noch der gesamte Wohnbereich aufgewertet wird, kann man durchaus von einer Meisterleistung sprechen.

Das Leder-Ecksofa lädt zum lässigen Filmgenuss, zum Musikhören oder zum Genießen von Konzert-Videos ein. Die Wand dahinter ist ein Einzelstück nach Maß und teilt das Büro ab.

Das Leder-Ecksofa lädt zum lässigen Filmgenuss, zum Musikhören oder zum Genießen von Konzert-Videos ein. Die Wand dahinter ist ein Einzelstück nach Maß und teilt das Büro ab.

Alles unter einem Hut
Ingenieure nennen das im Automobilbau die „eierlegende Wollmilchsau“, wenn sämtliche Zielkonflikte optimal unter einen Hut gebracht werden. Dergleichen ist natürlich mit normalen Lautsprechern und vor allem mit Möbeln von der Stange nicht erreichbar.

Durch Multi-Room-Technologie von Sonos lässt sich auch in Küche und Essbereich standesgemäß Musik hören.

Durch Multi-Room-Technologie von Sonos lässt sich auch in Küche und Essbereich standesgemäß Musik hören.

Genau hier kam die Idee mit der namensgebenden Wand ins Spiel. Die ist eine Maßanfertigung nach der peniblen Planung des HiFi Forums – ermöglicht durch das Netzwerk von Handwerkern, mit dem Neundörfer bei seinen Installationen eng zusammenarbeitet.

Heimkinos

Neuzugang

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Ausbaustufe: Rot

    von Stefan Schickedanz (video,8/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Ausbaustufe: Rot
    Ein maßgeschneidertes Heimkino ist schon etwas ganz Besonderes. Doch das „Red Carpet Cinema“ befindet sich auch noch in einem Kellerraum, de [...] mehr
  • Captain E.

    Club der winterharten Palmen

    von Cai Brockmann (heimkinomarkt.de)

    Heimkino-Reportage - Club der winterharten Palmen
    Der Mann besitzt eine unglaubliche Begeisterungsfähigkeit. Und eine tiefe Abneigung gegen halbe Sachen. Also ist Herr E. von feinstem Highen [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Bilder einer Aufführung

    von Stefan Schickedanz (video,3/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Bilder einer Aufführung
    Entspannungspolitik und Mauerfall brachten Uni-HiFi in Leipzig hervor. 27 Jahre nach Glasnost wurde dort mit akustisch transparentem Tuch un [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

Salino Kino, von Jost
Heimkino-Videoclip - Salino Kino
Play

05:05

Grand Joya, von Andreas
Heimkino-Videoclip - Grand Joya
Play

02:40

ALSTER Cinema, von Emil
Heimkino-Videoclip - ALSTER Cinema
Play

02:07