Heimkinos

Reportage

Aufmacher

Privates Heimkino

Alien-Unterhalter

von Stefan Schickedanz (video,9/18), Bilder: heimkinomarkt.de


Das Heimkino in Mutters Wohnung sieht so harmlos aus. Doch in dem tintenblauen Zimmer tummeln sich Aliens. Schließlich ist Heimkino nicht die größte Leidenschaft des Erbauers, sondern Dioramen von Filmszenen. Das führt zu einer eigentümlichen Mischung.

In seinem Heimkino machte der Eigentümer alles ohne Installer. Der selbstgebaute Alien-Tisch ist das Highlight des Kino-Raums im Erdgeschoss.

In seinem Heimkino machte der Eigentümer alles ohne Installer. Der selbstgebaute Alien-Tisch ist das Highlight des Kino-Raums im Erdgeschoss.

Batman und Spiderman sind es gewohnt, keinen Kampf zu verlieren. Doch gegen Alien standen sie auf verlorenem Posten. In dem Moment, als der Besitzer dieses Heimkinos die Chance bekam, das Wesen aus einer anderen Welt günstig gebraucht zu erwerben, mussten die beiden Marvel-Helden weichen.

Er verkaufte die einst für 300 Euro erworbenen Film-Figuren mit sattem Gewinn an einen anderen Sammler weiter und konnte sein über viele Jahre gereiftes Heimkino in ein Alien-Nest verwandeln.

Schon bald hatten die kosmischen Monster, die auf einer Idee des Schweizer Künstlers HR Giger beruhten, die Macht im Kino übernommen. „ALIEN“ steht in Versalien über der drei Meter breiten Leinwand – eine illuminierte Laubsägearbeit eines Bekannten als Namensschild des nach dem von Regisseur Ridley Scott zum Leben erweckten Außerirdischen benannten Cinemas. Die Wände des rund 20 Quadratmeter großen Raums im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Nähe von Ludwigshafen leuchten tintenblau.

Auto-Sitze mit verstellbaren Lehnen bieten nicht nur Sitzkomfort. Der Besitzer verbindet die Optik mit den bewunderten Alien-Filmen.

Auto-Sitze mit verstellbaren Lehnen bieten nicht nur Sitzkomfort. Der Besitzer verbindet die Optik mit den bewunderten Alien-Filmen.

Ebenso der Vorhang vor der Eingangstüre und dem Fenster. Diese Färbung bildet den größtmöglichen Kontrast zu den gruseligen Dioramen, die sich auf Filmszenen der Alien-Saga stützen. Da bricht zum Beispiel ein lebensgroßes Alien durch eine Stahlwand. Auf einem anderen eingerahmten Relief hängen blutige Raumfahrer von der Decke, während sich das Alien vorkämpft.

„Wer zu Besuch kommt, hat eine ganze Menge zu gucken“, meint der Besitzer, der weder seinen vollen Namen noch seinen Beruf preisgeben möchte. Aber von seinem Hobby berichtete er uns gerne. Heimkino sei eigentlich gar nicht die größte Begeisterung, sondern Dioramen. Solche Miniatur-Film-Landschaften zieren nicht nur das Kino, sondern auch den Vorraum. Die Besucher sollen richtig in die Welt des Films eintauchen.

Heimkinos

Reportagen

  • Privates Heimkino

    Säge Beteiligung

    von Stefan Schickedanz (video,10/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Säge Beteiligung
    „Chris‘ Cinema Cellar“ hat eine steile Karriere hinter sich: Dem Bericht in Ausgabe 6/17 folgte das Heimkino des Jahres bei der Leserwahl. D [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Laptops und Lederhosen

    von Stefan Schickedanz (video,11/18), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Laptops und Lederhosen
    Ein Ferienhaus im Allgäu lädt dazu ein, den Kopf abzuschalten und das Entertainment an. In Kooperation von Nubert und dem Dienstleister Brai [...] mehr
  • Privates Heimkino

    Schräge Ideen

    von Stefan Schickedanz (video,2/17), Bilder: heimkinomarkt.de

    Heimkino-Reportage - Schräge Ideen
    Mit einem filmreifen Kulissenbau lieferte ein Leipziger nicht nur eine überzeugende Lösung zur Unterbringung seines AV-Systems in einer Dach [...] mehr

Videoclips

Heimkinos

ALSTER Cinema, von Emil
Heimkino-Videoclip - ALSTER Cinema
Play

02:07

High Def, von Christoph
Heimkino-Videoclip - High Def
Play

02:29

Salino Kino, von Jost
Heimkino-Videoclip - Salino Kino
Play

05:05