NEWS

Panasonic, 05.11.2018 Anzeige
Panasonic-News: Fernsehen aus der FRITZ!Box: Die FRITZ!Box wird zum TV>IP Server für Panasonic TV-Geräte Vergrößern: Panasonic-News: Fernsehen aus der FRITZ!Box: Die FRITZ!Box wird zum TV>IP Server für Panasonic TV-Geräte

Panasonic, 05.11.2018

Fernsehen aus der FRITZ!Box: Die FRITZ!Box wird zum TV>IP Server für Panasonic TV-Geräte

Panasonic und AVM arbeiten in Zukunft im Bereich der kabellosen Übertragung von TV-Signalen im Heimnetzwerk zusammen. Ab sofort lassen sich die FRITZ!Box 6590 Cable (vier Tuner) sowie die FRITZ!Box 6490 Cable (vier Tuner) als Server für Panasonic TV-Geräte mit TV>IP Funktion verwenden. Voraussetzung hierfür ist die aktuelle Softwareversion FRITZ!OS 7.00.

„Ebenso wie Panasonic setzt AVM konsequent auf qualitativ hochwertige und mehrwertorientierte Produkte – schon deshalb passen beide Unternehmen perfekt zusammen“, sagt Dirk Schulze, Head of Product Marketing TV / Home AV. „Wir freuen uns daher sehr, dass wir mit dieser Kooperation einen weiteren starken Partner für die zukunftsweisende TV>IP Technologie im Heimnetzwerk gewinnen konnten.“

Ausgestattet mit einem integrierten Quattro-Tuner mit TV>IP-Funktion sind Panasonic TVs die einzigen Fernseher, die in IP umgewandelte DVB-S/DVB-C/DVB-T Signale nach dem SAT-IP Standard empfangen können. Über Kabel, Satellit oder Antenne empfangene TV-Programme werden dazu von einem TV>IP Server ins Netzwerk eingespeist. Die gesendeten Daten können von allen Panasonic TVs mit eingebautem TV>IP Client über LAN, Powerline und WLAN empfangen werden. In der Praxis bedeutet dies, dass die Panasonic TVs lediglich einen Stromanschluss und Zugang zum heimischen Netzwerk benötigen, um den vollständigen TV-Komfort zu ermöglichen. So lassen sich auf dem empfangenden Fernseher auch Funktionen wie EPG, HbbTV, Videotext oder USB-Recording ohne jegliche Einschränkung nutzen.

„Die TV>IP-Technologie erhöht den Fernsehkomfort für Panasonic Kunden deutlich“, sagt Henning Kroll, Product Manager bei AVM. „Denn die Platzierung der TV-Geräte ist nicht mehr an die Kabel-Anschlussdose gebunden. Ob Wohnzimmer, Küche oder Arbeitszimmer, über das Mesh der FRITZ!Box werden die TV>IP-Signale per LAN, WLAN oder Powerline überall im Haus auf den Fernseher übertragen.“
AnzeigeSowohl die FRITZ!Box 6590 Cable als auch die FRITZ!Box 6490 Cable sind im Fachhandel erhältlich. Wenn der Router von einem Serviceprovider bereitgestellt werden, muss gegebenenfalls ein Update auf die aktuelle Softwareversion FRITZ!OS 7.00 durchgeführt werden.

Aktuelle Videos zu unseren Fernsehern finden Sie auf YouTube unter:
https://www.youtube.com/playlist?list=PLC7ED484E078FCF4C

Über Panasonic
Die Panasonic Corporation gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Housing, Automotive und B2B Business. Im Jahr 2018 feiert der Konzern sein hundertjähriges Bestehen. Weltweit expandierend unterhält Panasonic inzwischen 591 Tochtergesellschaften und 88 Beteiligungsunternehmen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2018) erzielte das Unternehmen einen konsolidierten Netto-Umsatz von 61,04 Milliarden EUR. Panasonic hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg, Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter : www.panasonic.com/global/home.html und www.experience.panasonic.de/.


© by Panasonic

Weitere Infos auf der Panasonic Webseite

Kabel & Co.

Optimale Verbindungen

Hier finden Sie vom HDMI-Kabel bis zur Netzsteckerleiste die passenden Verbindungen für Ihre Heimkinoanlage.

News

Weitere News der Produktgruppe "LED-TVs (16:9)"

Alle News anzeigen

News

Panasonic

Tests

Panasonic